Karmeliterviertel

Veranstaltungen vom Dienstag den 21. Mai bis Montag den 27. Mai 2019

Dienstag, 21. Mai 2019
Beginn: 19:30 Ende: 22:00
Karte
Jazzcafe ZWE
Floßgasse 4
1020 Wien
Erstellt von Jazzcafe ZWE
Dienstag 21.05.2019 ab 19:30 Tuesday Session mit Anna Tsombanis ... bring your instruments and lets jam ... Anna Tsombanis, tenorsax & leader; Robert Unterköfler, tenorsax; Tobias Meissl, vibes; Andreas Waelti, bass; Matheus Jardim, drums Österreichs beste Jazzmusiker laden zur Jamsession ein! freiwilliger Musikbeitrag https://www.zwe.cc/2019/05/21/tuesday-session-mit-luca-zambito/ Mittwoch 22.05.2019 ab 19:30 LET'S GROOVE JAZZ - Jamsession hosted by Ray Aichinger Ray Aichinger, saxophone, Erwin Schmidt, piano, Stephan Pista Bartus, bass, Joris Dudli, drums freiwilliger Musikbeitrag https://www.zwe.cc/2019/05/22/let-s-groove-jazz-jamsession/ Donnerstag 23.05.2019 ab 19:30 MUK jazz.session Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien presents: The SlowJazz Ensemble Jörg Engels Katarina Birsa, vocal; Igor Babic, guitar; Erik Asatrian, piano, composition & arrangement; Abel Marton Nagy, keyboards; Lukas Florian, bass; Gregor Storf, drums, composition & arrangement; freiwilliger Musikbeitrag Im Rahmen der muk.jazz.sessions im ZWE präsentieren die mittlerweile zwölf Ensembles des Studiengangs Jazz das zusammen mit ihren Ensembleleitern erarbeitete Material im Ambiente eines kleinen, aber feinen Jazzclubs. Im ersten Set werden die im Semester einstudierten Stücke und Arrangements gezeigt. Der zweite Set ist als Open Jam Session gestaltet, in der auch externe MusikerInnen zusammen mit den Studierenden auftreten können. Außerdem sind die muk.jazz.sessionsGeneralproben für die am Ende jedes Semesters stattfindenden grossen Auftritte im Porgy & Bess: die muk.jazz.afternoons Ende Jänner und das muk.jazz.festival Ende Juni. https://www.zwe.cc/2019/05/23/muk-jazz-session/ Freitag 24.05.2019 ab 20:00 Heinrich von Kalnein & Meretrio Nach 16 Jahren Co-Leitung des bahnbrechenden europäischen großen Ensembles JBBG - Jazz Bigband Graz tritt der deutsche Saxofonist / Flötist Heinrich von Kalnein einen Schritt zurück und geht in eine andere Richtung. Zusammen mit dem brasilianischen Gitarristen Emiliano Sampaio und seinem preisgekrönten Meretrio entwickelte er einen luftigen und zeitlosen Sound, der Jazz, brasilianische Melancholie, klassische Musik sowie den Indie-Rock der 1990er-Jahre mischte. Auf „Passagem“ konzentriert sich Kalnein vor allem auf seine erste Liebe, die Flöte. Neben einigen faszinierenden Originalen liefern die vier eine intime Wiedergabe von Antonio Carlos Jobims Meisterwerk „Zingaro - Bild in Schwarz und Weiß“. Auf diese Weise präsentiert das euro-brasilianische Quartett eine einzigartige Musik, die verschiedene Genres sowie Generationen umfasst. Das Meretrio wurde 2004 in Sao Paulo mit nur einem Ziel ins Leben gerufen: der Erforschung der vielfältigen brasilianischen Popular-Musik. Heinrich von Kalnein, saxophone Emiliano Sampaio, guitar; Gustavo Boni, bass; Luis Andre Carneiro de Oliveira, drums & percussion Musikbeitrag € 13,- / Studenten € 10,- https://www.zwe.cc/2019/05/24/heinrich-von-kalnein-meretrio/ Samstag 25.05.2019 ab 20:00 Thomas Kramer Quartett In meinem Kopf existiert die Band schon Jahre, jetzt ist es endlich so weit, ein Quartett mit Stefan Öllerer am Tenorsax, den ich schon seit dem Studium kenne, und immer wieder in zahlreichen Bands mit ihm gegeigt habe, wird Wirklichkeit. Mit von der Partie sind Heimo Wiederhofer, er sitzt auch in meinem Hammond Trio am Schlagzeug und Gina Schwarz, mit ihr verbindet mich die lange Zeit die ich immer wieder sehr gerne mit ihr spiele. Am Programm stehen Eigenkompositionen von mir und zeitlose Standards. Thomas Kramer, guitar Stefan Öllerer, tenorsax Gina Schwarz, bass Heimo Wiederhofer, drums Musikbeitrag € 13,- / Studenten € 10,- https://www.zwe.cc/2019/05/25/thomas-kramer-quartett/ Sonntag 26.05.2019 Project Two Ein (Big) Band Erlebnis der Sonderklasse Martin Fuss, Nikolaos Afentulidis, saxophone, Lukas Hartl, Walter Fend, trumpet, Heinz Czadek, trombone, Bobby Dodge, bass trombone, Erwin Schmidt, piano, Christoph Petschina, bass Fritz Ozmec, drums Musikbeitrag € 13,- Studenten € 10,- https://www.zwe.cc/2019/05/26/project-two/ Montag 27.05.2019 ab 20:00 Nikloud’s Brotherhood Das Quintett Niklouds Brotherhood besteht aus einer Gruppe von Freunden rund um den Saxofonisten Nikolaus Holler. Seit einigen Jahren kennen sie sich, musizieren miteinander und teilen auch zahlreiche Erfahrungen jenseits der Bühne. Das einander Verstehen und Kennen erzeugt einen besonderen Sound und lässt die fünf Instrumentalisten eine besondere Frequenz finden, die Grenzen verwischt und zu einer kollektiven musikalischen Konversation führt. Die Ideengeber für den Facettenreichtum des Ensembles reichen von Komponisten wie Arnold Schönberg, Paul Hindemith, Duke Ellington oder Bela Barthok über improvisatorische Koryphäen wie Ambrose Akinmusire, Charles Mingus, Lee Konitz, Eric Dolphy oder Miles Davis bis hin zu Künstlern unserer Zeit wie Thundercat oder Kendrick Lamar. Niklouds Brotherhood sind kreativ, wild, melancholisch, spielen Eigenes und Freies und sind keine Freunde von konventionellen Grenzen. Diesmal mit einem wunderbaren Gastpianist. www.niklouds.com Nikolaus Holler - alto & tenor Daniel Holzleitner – trombone Erik Asatrian – piano Ivar Krizic – double bass Matheus Jardim – drums freiwilliger Musikbeitrag https://www.zwe.cc/2019/05/27/nikloud-s-brotherhood/

1 Teilnehmer