Rtf header bg logo2
15 / juni / 2018
14:00 - 23:00 Uhr

Nordbahn-Halle, 1020 Wien

Raumhabende treffen auf Raumsuchende & werden in Raumpartnerschaften verbunden! Ein Tag lang verwandelt sich die Nordbahn-Halle in einen Schmelztiegel für kooperative Nutzungskonzepte und leistbare Gewerbeflächen.

Rtf foto halle

Raumteiler Market

(16 - 19 Uhr)
Möchtest du deinen Raum teilen? Willkommen sind alle Gewerbeflächentypen von Werkstatt, Atelier, Praxis, Studio, Büro bis hin zum Geschäftslokal - treffe auf Menschen, die Raum suchen. Außerdem: Raumunternehmen präsentieren ihre Räume zum Andocken und es werden Flächen zur gemeinsamen Neuanmietung vorgestellt!

Zu den AusstellerInnen Tickets (Plätze limitiert).

Infos für AusstellerInnen:
Mehr Infos zum Ablauf

Info & Beratung

(14 - 19 Uhr)
Interessierte können sich bei den Beratungsspots der Kreativen Räume Wien, der Wirtschaftskammer Wien und der Wirtschaftsagentur Wien über Raumangebote, Rechtsfragen, Fördermöglichkeiten & Kooperationspotentiale informieren. Das Raumteiler Team checkt euren Raumteilerwunsch und verrät dazu passend die besten Suchstrategien.

Welcome Kids:
Die Kinderfreunde Leopoldstadt sind mit ihrem Spielmobil vor Ort und sorgen für Unterhaltung für die Kleinen und Kleinsten. (ab ca. 15:30 Uhr)

Workshops, Austausch & Impulse

(14 - 19 Uhr)
Neben dem Raumteiler Market erwartet die BesucherInnen ein umfassender Einblick in gemeinschaftliche Bespielungsmöglichkeiten von Gewerbeflächen. Lasst euch inspirieren! Die Kreativen Räume Wien stellen spannende Raumunternehmen und kooperative Projekte aus ganz Österreich vor. Vernetzt euch mit den MacherInnen dahinter und holt euch Inspiration für eure eigenen Projekte.

Programm ‚RAUMTEILEN‘
Die Inputs und Workshop zum Thema ‚RAUMTEILEN‘ stellen unter anderem erste Ergebnisse aus dem laufenden Forschungsprojekt Mischung: Nordbahnhof (Lead TU Wien) vor.

Music, Drinks & Food

(14 - 23 Uhr)
Wir haben zusammen eine gute Zeit. Der Innenhof der Nordbahn-Halle lädt zum Relaxen und Genießen ein. Am Nachmittag wird der Grill angeworfen und mit Live-Musik feiern wir in den Sommerabend rein! Raumteiler Olé.

Live Musik / Bands:
Another Vision: facebook.com/AnotherVisionMusic/
AMSEL: facebook.com/amselmusik/

Dein Festival Ticket

Powered by Eventbrite

für wen?

Selbständige, GründerInnen, kleine Unternehmen, Vereine und Kreative

auf der Suche nach Raum zum Andocken! Ihr könnt aus zahlreichen Raumangeboten wählen. Es geht darum Gewerbeflächen zu teilen, um die Kosten zu teilen!

Für Raumhabende,

die ihre Praxis, Atelier, Studio, Büro, ihre Werkstatt oder Geschäftslokal mit anderen teilen möchten und RaumpartnerInnen suchen.

Bauträger & AnbieterInnen von größeren Gewerbeflächen,

die kooperative Nutzungskonzepte auf ihren Flächen willkommen heißen und sich über innovative Lösungen im Bereich der kleinteiligen Nutzungsmischung informieren möchten.

Raumunternehmen,

die ihre Raumkonzepte den Raumsuchenden präsentieren und sich mit anderen RaumunternehmerInnen austauschen möchten. Ihr bekommt Einblick in die unterschiedlichen Projekte und Organisationsformen.

Das Programm

  • 14:00
  • 14:30
  • 15:00
  • 15:30
  • 16:00
  • 16:30
  • 17:00
  • 17:30
  • 18:00
Silvia Forlati (TU Wien), Julian Junker (EGW):

Raumteilen: Welche Nachfrage, welche Anforderungen, welche Zukunftsmodelle gibt es? Erste Ergebnisse aus dem F&E Projekt Mischung: Nordbahnhof


POOL Kooperations-Service - Wirtschaftskammer Wien
Unterstützung bei der Suche nach KooperationspartnerInnen für Shop-Sharing-, Concept-Store- oder Pop up-Konzepte, Lokalgemeinschaften


Start-up Service der Wirtschaftsagentur Wien
Start-ups, Gründerinnen und Jungunternehmer erhalten gezielte, individuelle und kostenlose Angebote. Diese Serviceleistungen für Wiener Gründerinnen und Jungunternehmer gibt es mittlerweile in 17 Sprachen und reichen von:
- umfassenden Basisinformationen zu
- Coachings zu Gründung, Finanzierung und Expansion bis hin zu
- Academy Workshops,
- Frauenservice für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen,
- Migrant Enterprises für Unternehmen mit Migrationshintergrund und
- Workshops für Personen mit Fluchterfahrung (Teil des EU-Projekts CORE - Integration im Zentrum).


Standort: Suche, Trends & Nachfrage

Über 2.500 Standortsuchende wenden sich jährlich an das „Freie Lokale“ Service der WK Wien.
Erfahren Sie mehr über die Standort- und Geschäftslokalanforderungen von GründerInnen.

Silvia Spendier
Freie Lokale | Wirtschaftskammer Wien
Stubenring 8-10, 1010 Wien
freielokale@wkw.at
www.freielokale.at

Cooperative City - Daniela Patti:

Buch Vorstellung: Funding the Cooperative City explores how citizen initiatives, cooperatives, non-profit companies, community land trusts, crowdfunding platforms, ethical banks and anti-speculation foundations step out of the regular dynamisms of real estate development and arrange new mechanisms to access, purchase, renovate or construct buildings for communities.

Through interviews and analyses, this book describes tendencies and contexts, and presents stories and models of community finance and civic economy. It offers a helpful set of resources not only for community organisations and initiators of civic spaces, but also for private developers, municipalities and EU institutions that are willing to support, facilitate or cooperate with them in order to create more resilient and inclusive local communities, facilities and services. https://cooperativecity.org/product/funding-the-cooperative-city/

MUSIK RAUM

Mitten im 15. Bezirk gibt es seit kurzem eine Coworking Musikschule.

Im MUSIK RAUM haben sich aktuell 11 MusikerInnen zusammengetan, um individuellen Unterricht in einem öffentlich gut angebunden Gassenlokal anzubieten.

MUSIK RAUM - Coworking Musikschule
Henriettenplatz 1/2, 1150 Wien

Martin Schlögl
Tel.: +43 650 357 53 57
www.musikraum.at

CREA - Creative Cluster Traktorfabrik

Unabhängige spartenübergreifende Kunst- und Kultur Produktionswerkstätte abseits vom Kunstbetrieb

In den ehemaligen Maschinenmagazinen der Traktorfabrik im 21. Bezirk befinden sich auf 2400 m2 Kreativschaffende aus den Bereichen der bildenden und darstellenden Künste. Die Kunst- und Kultur – Produktionswerkstätte CREA wird inhaltlich ergänzt durch Kulturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträge. Eine 1160 m2 große Industriehalle dient als besondere Kulisse für Theater – und Opernproduktionen, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen.

Karim El Seroui
Louis-Häfliger-Gasse 12 - Objekt 33
1210 Wien
T: +43 676 4967180
office@elseroui.com
https://www.facebook.com/creativeclustertraktorfabrik/

Markhof, Colearning & Coworking:

„Der MARKHOF ist ein Coworking und Colearning Space. Aber er ist auch noch viel mehr als das. Er verbindet alle Elemente, die eine echte Gemeinschaft braucht: lernen, arbeiten, feiern, leben.

Unsere Vision ist es, Orte aufzubauen,an denen das WIR größer geschrieben wird, als das Ich. Das spart nicht nur Ressourcen und verbindet Generation, sondern ist auch eine Notwendigkeit, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu meistern.“

Kontakt: leitner-sidl@colearning.at

Werkstadt 15:
Kurt Tanner ist im Grätzl rund um die Reindorfgasse im 15. Bezirk bereits seit vielen Jahren engagiert.

Im Zuge dessen wurde kurzerhand ein leer stehendes Erdgeschoßlokal mitten in der Reindorfgasse von ihm angemietet. Dieses dient heute unter dem Namen "Werkstadt 15" als möglichst niederschwellige Anlaufstelle für Kunstschaffende sowie sämtliche AnwohnerInnen und die Räumlichkeiten können kostengünstig für verschiedenste Aktivitäten genutzt werden. Die Vision für die Werkstadt 15? Ein Grätzltreffpunkt, ein Ort für gemeinsame Stadtentwicklung von unten!

Kurt Tanner (kurt@werkstadt15.wien)
Reindorfg. 30, 1150 Wien

Wir bauen ein Gewerbehaus:
Viele von uns arbeiten von zu Hause aus oder in nicht optimalen Räumen. Leistbare und kleinteilige Gewerbeflächen sind eine Mangelware. Als Gewerbebaugruppe sehen wir uns als Raumunternehmen und schaffen uns diese Räume selbst.

Wir planen unsere Ressourcen und Wissen zu bündeln und eine gemeinwohlorientierte Arbeits- und Wohninfrastruktur zu schaffen. In einer kleinteiligen Nutzungsmischung entstehen verschiedene Themenbereiche, wie Musik & Kultur, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Bildung. Zusätzlich gibt es umfangreiche kooperative Nutzungsflächen für KMU´s (Dienstleistung, Handwerk & Gastronomie).
Das Projekt wird unter Beteiligung der zukünftigen NutzerInnen in einem partizipativen Prozess entwickelt. Lebensqualität und Nachhaltgkeit sind wesentliche Eckpfeiler unserer Idee. In diesem Sinne werden die meisten UnternehmerInnen vor Ort wohnen.

Kontakt:
Peter Rippl (info@shiatsupeter.at)

Das Projekt SchloR hat zum Ziel, in Wien langfristig abgesicherte und leistbare Räume für selbstverwaltetes und gemeinschaftliches Arbeiten und Wohnen zu schaffen. Unser Selbstverständnis beruht neben der Selbstverwaltung auf Inklusion, Solidarität, sowie der Idee des Nutzungseigentums (statt Privateigentum) und der Kapitalneutralisierung.

Selbstverwaltet bedeutet, dass wir uns selbst organisieren und unsere Räume gemeinsam gestalten. Um unser Projekt zu realisieren, planen wir gemeinsam mit dem Dachverband habiTAT den Kauf einer Immobilie in Wien Simmering. Durch das Rechtsmodell des habiTAT wird die Immobilie vergesellschaftet und dauerhaft dem Immobilienmarkt entzogen. Außerdem fallen Personen, die Profite aus dem Grundrecht auf Wohnen bzw. Räumlichkeiten schlagen, weg. Solidarität zeigt sich z.B. dadurch, dass jeder Person – fernab von sozialen Status & Eigenkapital – eine gleichberechtigte Teilhabe, (Mitbestimmungs-)möglichkeiten & Rechte gegeben werden. Somit sollen soziale Ungleichheiten ausbalanciert werden ohne dabei Hierarchien einzuziehen.

Verein zur Förderung kollektiven Wohnens und kreativer Lebensvisionen e.V.
Taborstraße 91/12, A-1200 Wien
Email: contact@schlor.org
http://schlor.org

Fabrik Klarenbrunn

Lisa Vesely von der Koje gibt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Fabrik Klarenbrunn in Bludenz , einem Zentrum für Handwerk, Coworking und Nachhaltigkeit.

Neben einem Coworking Space, der gerade im Entstehen ist, und einem Shop und Werkstätten der Caritas, produziert dort unter anderem das Unternehmen Koje, dessen Gründer die Fabrik gekauft haben und nun renovieren. Die Adaptierung der zuvor über 100 Jahre leer stehenden Fabrik läuft bereits seit über einem Jahr und es haben sich bereits erste Kooperationen zwischen den angesiedelten Unternehmen gebildet.

Lisa Vesely (design@diekoje.com)
Klarenbrunnstr. 46, 6700 Bludenz

ZwischenZeitZentrale Bremen trifft auf Kreative Räume Wien

Im "Blind Date" der ZwischenZeitZentrale aus Bremen (ZZZ) und der Kreative Räume Wien (KRW) wird sich vieles um die Motivationen und Herausforderungen in der Leerstandsaktivierung drehen.

Welche Möglichkeiten gibt es ein Projekt in diesem Bereich umzusetzen. Wie sieht es auch bei der Finanzierung solcher aus und was ist der Status Quo z.B. in Bremen und Wien wenn es um leistbare (Gewerbe) Flächen in der Stadt geht.

KREATIVE RÄUME WIEN - Büro für Leerstandsaktivierung
Beratung von Raumsuchenden hinsichtlich der Themen Leerstand, Zwischennutzung, Leerstandsaktivierung speziell auch zu den rechtlichen Rahmenbedingungen

KREATIVE RÄUME WIEN - Büro für Leerstandsaktivierung (im Auftrag der Stadt Wien) zielt auf die Öffnung ungenutzter Räume, um kulturelle und soziale Nutzungen auf sonst brachliegenden Flächen zu ermöglichen.
Als Informationsplattform und Serviceagentur liegt unser Schwerpunkt auf Beratung, Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung hinsichtlich der Themen Leerstand, Zwischennutzung, Leerstandsaktivierung und -vermeidung.


Freie Lokale der WK Wien
Wir unterstützen Sie bei der Geschäftslokalsuche in Wien und liefern wichtige Standortinformationen.


POOL Kooperations-Service - Wirtschaftskammer Wien
Unterstützung bei der Suche nach KooperationspartnerInnen für Shop-Sharing-, Concept-Store- oder Pop up-Konzepte, Lokalgemeinschaften


Start-up Service der Wirtschaftsagentur Wien
Start-ups, Gründerinnen und Jungunternehmer erhalten gezielte, individuelle und kostenlose Angebote. Diese Serviceleistungen für Wiener Gründerinnen und Jungunternehmer gibt es mittlerweile in 17 Sprachen und reichen von:
- umfassenden Basisinformationen zu
- Coachings zu Gründung, Finanzierung und Expansion bis hin zu
- Academy Workshops,
- Frauenservice für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen,
- Migrant Enterprises für Unternehmen mit Migrationshintergrund und
- Workshops für Personen mit Fluchterfahrung (Teil des EU-Projekts CORE - Integration im Zentrum).


Raumpioniere
Die Raumpioniere Agentur für StadtmacherInnen arbeitet an innovativen Lösungen für Gestaltungs-, Planungs- und Entwicklungsfragen im urbanen Kontext.
Darüberhinaus ist Raumpioniere die erste Crowdfunding Plattform für urbane Projekte. Mit ihrem Angebot fördert die Plattform das Miteinander in Gestaltungsfragen der Stadt und leistet so einen wichtigen Beitrag zu partizipativen Prozessen.


wonderland – platform for european architecture


Cooperative City - Daniela Patti


ZZZ - ZwischenZeitZentrale Bremen

Aktuelle Raumteiler auf imGrätzl

Gewerbeflächen zum Teilen - Raumhabende und Raumsuchende finden sich jetzt schon auf imGrätzl.at .
Veröffentliche deinen Raumteiler und mach mit beim Raumteiler Market am 15. Juni in der Nordbahn-Halle.

Location & Anfahrt

Anfahrt
Nordbahn-Halle

Nordbahn-Halle beim Wasserturm
Leystraße/Ecke Taborstraße, 1020 Wien
Anfahrtsadresse Navi: Leystraße 157

U-Bahn: U1 – “Vorgartenstraße” (Fußweg 10 Minuten)
Bus: 11A, 11B – “Pensionsversicherungsanstalt”​
Bus: 11A, 11B – “Holubstrasse”​
Straßenbahn: 2 – “Innstrasse”​
Lageplan nordbahnhalle

Orientierungsplan

Nbh festvalplan

WARUM das Raumteiler Festival!

  • Um Platz für diejenigen zu schaffen, die nützliche Dinge machen wollen.
  • Räume eröffnen, um Ideen und Projekte zu ihrer maximalen Wirkungsform zu bringen.
  • Damit Menschen leichter zu Raum kommen, um ihre Ideen verwirklichen zu können.
  • Denn nichts ist zu kompliziert, wenn wir zusammenarbeiten - der gemeinsame Prozess ist anders.

Das Raumteiler Festival steht unter dem Motto "was einer alleine nicht schafft, das vermögen viele".

Selbständige, GründerInnen, MacherInnen, kurz gesagt: Menschen mit Ideen kommen beim Raumteiler Festival zusammen. Es geht nicht nur ums Räume teilen, sondern auch darum Gleichgesinnte kennenzulernen.

Das Raumteiler Festival ist ein Ort, um sich auszutauschen und zu verbinden. Ein Geben und Nehmen. Ein Kanal zum Teilen und Verteilen. Du stehst nicht alleine. Freue dich auf neue Kontakte und inspirierende Menschen. Wir wünschen uns eine Million verrückte Projekte. Es gibt kein Gewinnen und kein Scheitern, es gibt nur das Tun. Mehr von den "Ich hab heut etwas ge- und erschaffen und bin einen neuen Weg gegangen"-Momente. Tage voller Explosionen. So sollte es immer sein. Wir wollen diesen Prozessen Raum und Gemeinschaft geben.

Fragen?
Schreib uns an wir@imgraetzl.at

Sponsoren & KooperationspartnerInnen

Das Raumteilerfestival wird von imGrätzl.at veranstaltet und ist Teil des Smart-City-Demoprojekt Mischung: Nordbahnhof (Lead TU Wien).
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der Smart-Cities-Initiative durchgeführt.

In Kooperation mit



ProjektpartnerInnen Mischung: Nordbahnhof