Strategie- / Organisationsberater Strategie- / Organisationsberater

Strategie- / Organisationsberater

Es geht immer um ins Handeln kommen

Angesichts der Corona-Krise ist eine persönliche Beratung, die ich vorziehe, nicht mehr möglich, daher berate ich Sie als Auftraggeber für die ersten 3 Einheiten (siehe unten) jetzt kostenlos und online. Nach jeder Beratungseinheit bekommen Sie die Dokumentation per Email zugesendet Ablauf der online Beratung A. Fallklärung (1,5 Std.): 1. Wer ist der Auftraggeber (=AG)? 2. Warum geht es? 3. Was ist das Anliegen, die strategischen Interessen? 4. In welchem Kontext steht das Projekt? 5. Was muss man sonst noch wissen, um den Fall zu verstehen? 6. Welche/Wessen Interessen werden davon berührt? 7. Wessen Mitarbeit braucht es dafür? B. Klärung Ihrer Gestaltungsidee (1,5 St,): 1.Wo ist vorne? Was will der AG erreichen? 2. Was steckt dahinter? Auf welchen Annahmen basieren die Gestaltungsideen? 3. Was handelt man sich ein? Wohin führt es, wenn man der jeweiligen Idee folgt? Wobei wir hier immer wieder zwischen den Fragen hin und her springen (iterative Sprünge) C. Weitere Vorgehensweise (30 Min.) Ob jetzt eine Strategieberatung oder eine Organisationsgestaltung oder … (siehe unten) das Richtige ist, würde hier entsprechen dem bis jetzt Erreichtem besprochen werden. Wenn Ihnen dieser Ablauf gefällt, so melden Sie sich bitte per Telefon oder SMS über +43 664 12 53 531 oder Email: office@temt.at Wie es weiter gehen könnte: Ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen diese weitere Beratungs-Einheiten verrechnen muss, weitere Details und Höhe besprechen wir bitte dann. 1. Organisationen gestalten Wir gehen hier vertieft auf die formalen Strukturen und die mikropolitischen Prozesse ein, und wie diese in Ihrem Unternehmen zusammen greifen. Wir schaffen damit die Grundlagen sowohl für Neu- oder Umgestaltungen als auch bei der Bewältigung von wiederkehrenden Aufgaben und Konflikten, die in Unternehmen strukturbedingt anfallen. 2. Organisationskulturen beeinflussen Organisationskultur wird vor allem dann zum Thema, wenn sie merken, dass sie Ihrer Gestaltungsidee entgegenstehen. Um Einfluss auf die Organisationskulturen nehmen zu können, setzen wir an den formalen Strukturen an. In der Beratung geht es darum zu erkennen, wie Formalstrukturen die Organisationskultur, das Informelle prägen, welche Interdependenzen es zu beachten gilt und welche Tabus und blinde Flecken geklärt werden sollten. Dabei gilt es abzuwägen, welche Aspekte der eigenen Gestaltungsidee nützen und wie man mit Widerständen umgeht. 3. Strategienentwickelung Bei der Beratung zur Strategienentwicklung geht es darum, Interessen und Machtmöglichkeiten der unterschiedlichen Funktionen und Führungskräfte frühzeitig zu berücksichtigen. Widersprüchliche Standpunkte werden wahrgenommen und berücksichtigt, indem wir mit ihnen diskursiv arbeiten. Indem konträre Positionen ausgehandelt werden, lassen sich einheitliche Vorgehens- und Kommunikationsweisen erzielen. Hier halte ich Effectuation, also von der vorhandenen Mittel her die Ziele entwickeln, momentan in vielen Fällen für die geeignete Strategie: 4. Leitbilder erarbeiten Bei Leitbildern ist mein Ansatz, dass gemeinschaftliche Orientierung entsteht, der Zusammenhalt gestärkt und die „Zynismusfalle“ vermieden wird. Dafür müssen Leitbilder auch existierende Spannungen aufnehmen und in Balance bringen und sie müsse den Mitarbeiterinnen auch Sicherheit im Umgang mit der „Öffentlichkeit“ verschaffen. Methodik Bei der struktur-orientierten Organisationsberatung, ,arbeite ich überwiegend mit den Methoden und Ansätzen von Metaplan, wie Karten-Dokumentationstechnik, Strukturmatrix einer Organisation (Schauseite/Formales/Informales sowie Hierarchie/Programme/Personal), Mikropolitik, Effektuation, oder diskursive Gesprächsführung, die eine „organisationskluge“ Vorgehensweise ermöglichen.
  • organisationsberater
  • organisationskultur
  • leitbild
  • strategie
  • unternehmensberater
  • veränderungs-berater
  • teamberatung
  • einzelberatung
  • teamentwicklung
  • coaching
  • unternehmenskultur
  • change management

Neuigkeiten & Kommentare

Strategie- / Organisationsberater
Strategie- / Organisationsberater
vor mehr als 3 Jahre
Hier der kostenlose Download für alle ePUs und Klienbetriebe:
https://www.temt.at/wp-content/uploads/Datenschutz-Vorlage-Konzept.pdf Gutes Gelingen! Christopher
Christopher Temt Kommentar von Christopher vor mehr als ein Jahr
Gern geschehen. aber wir sind noch nicht ganz fertig, denn jetzt erarbeiten wir dein Geschäftsmodell :-)
Göknur Isci Kommentar von GoIs vor mehr als ein Jahr
Hallo Christopher, vielen Dank für die Werkzeuge und dein Wissen, welche du hier zur Verfügung stellst, sie sind sehr hilfreich! Weiters möchte ich mich für deine eloquente Beratung bedanken, diese hilft mir sehr mich auf meinem Berufsweg zu recht zu finden und mich weiterzuentwickeln.
Strategie- / Organisationsberater
Strategie- / Organisationsberater
vor fast 4 Jahre
Schon Euer Datenschutzkonzept erstellt?
Anbei mein Datenschutzkonzept als EPUler für andere EPUlerInnen und Kleinstunternehmen als Anregung und Anleitung - und noch ist genug Zeit bis zum 25. Mai 2018 die notwendigen TOMs umzusetzen https://www.temt.at/…/up…/2018/02/Datenschutz-Konzept-CT.pdf
Strategie- / Organisationsberater
Strategie- / Organisationsberater
vor mehr als 4 Jahre
Lust dieses Wochenende ein bisschen an der Beziehung zu arbeiten?
Mein Werkzeug zum Downloaden ist für betriebliche Fragen entwickelt worden, es spricht aber nichts dagegen, es auch bei privaten Problemen und Fragestellungen zu verwenden, wobei meine Erfahrung ist, dass es weniger Konflikte sind, die eine Beziehung nachhaltig belasten, sondern viel mehr schlechte Angewohnheiten, wie zB die Hysterie: "Meine Partnerin meint, dass ich zur Hysterie neige!?" In besagtem Falle gibt es für Sie zwei Möglichkeiten mit dem kostenlosen Werkzeuges unter https://www.temt.at/werkzeug/ zu arbeiten: 1. Geben Sie nur „Ich“ ein und Sie können Ihre Partnerin garantiert mit einer neuen Hysterie überraschen. 2. Sie können beispielsweise auch „Meine Partnerin meint, dass ich zur Hysterie neige.“ eingeben. Einerseits werden Sie dann besser verstehen, was Ihre Hysterie für Ihre Partnerin bedeutet. Andererseits erhalten Sie mögliche Perspektiven für ein spannendes Leben auch ohne Hysterie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und neue Sichtweisen fürs Wochenende Christopher Temt Unter https://www.temt.at/faq/ finden sie weitere Anwendungen wie: Das Werkzeug für Ideen im Team, ... bei Meinungsverschiedenheiten und Konflikten, ... für die Digitalisierung und für den Nobelpreis
Strategie- / Organisationsberater
Strategie- / Organisationsberater
vor mehr als 4 Jahre
Vom Geschenk zum Werkzeug
Ich habe mein Verkomplizierungs-Geschenk jetzt in Verkomplizierungs-Werkzeug umgetauft, da Geschenke im internet zumeist bedeuten, dass jemand Ihre Email haben will. Ich will Ihr Email nicht, ich kann damit nichts anfangen. Was ich aber will, ist dass Sie mein Werkzeug genießen, dass Sie sich erfolgreich verkomplizieren. • Das Wichtigste bei diesem Werkzeug und Prozess ist daher : Haben Sie Spaß dabei, experimentieren Sie kreativ und seien Sie offen für alles, was kommen will. • Machen Sie dazwischen immer wieder Pausen. Lassen Sie es jeweils gern 1-2 Tage liegen, bevor Sie weitermachen, denn Sie werden unweigerlich und regelmäßig an den Punkt kommen, an dem es anstrengend wird. Planen Sie ergo unbedingt ein, dass Ihnen Ihr Unterbewusstsein in so einem Moment einen Streich spielen will und Ihnen suggeriert, dass Ihnen alles zu viel wird. Bleiben Sie am Ball und lassen Sie sich nicht von diesem Täuschungsmanöver vom Ziel abbringen. • Vorteil dieses Werkzeugs: Sie sind völlig autonom bei der Lösungsfindung, benötigen nur die Scheiben, ein Blatt Papier und einen Stift. Und Sie können es zu jeder Zeit an jedem Ort durchführen. Holen Sie sich Ihre kostenloses Werkzeug hier ab: http://www.temt.at/geschenk/
Strategie- / Organisationsberater
Strategie- / Organisationsberater
vor mehr als 4 Jahre
Das Veränderungs-Geschenk
Ich habe jetzt alles, was an meinem Beratungsansatz digitaliserbar ist, auch digitalisiert bzw mechanisiert und stelle es als Geschenk auf meiner Homepage http://www.temt.at/geschenk/ jedem Mensch, der ein ungelöstes Anliegen hat, zur Verfügung. Das Verkomplizierungs-Geschenk ist zwar kostenlos, aber nicht umsonst. Sie müssen Zeit, ein bisschen handwerkliches Geschick investieren und sich vor allem auf etwas Neues, Ungewohntes einlassen – denn mit Ihren gewohnten Methoden konnten Sie das Problem ja nicht zufriedenstellen lösen. Es entspricht auch meinem Beratungsansatz, mit allen Sinnen zu arbeiten und vom Schnellen ins Langsame Denken zu kommen (s. Daniel Kahneman). Verkomplizieren sie sich und genießen sie es!